NEWS

Ausbildungsbilanz 2016
Viele offene Lehrstellen

Viele offene Lehrstellen

Einige Branchen suchen dringend Nachwuchs – in anderen Berufen finden Bewerber keine Lehrstellen.

Zum Stichtag 30. September 2016 blieben bundesweit 43.500 von 563.800 Ausbildungsplätzen unbesetzt. Das entspricht einem Anteil von acht Prozent – so hoch war die Zahl seit 1995 nicht mehr, meldet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der vakanten Stellen um 4,5 Prozent. Demgegenüber stehen mehr als 200.000 Kandidaten, die bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz leer ausgingen. Viele mussten sich mit ausbildungsvorbereitenden Maßnahmen begnügen.

Offene Stellen, unversorgte Bewerber

Dieser Gegensatz kommt unter anderem zustande, weil viele Betriebe Schulabgänger mit guten Noten und höheren Abschlüssen favorisieren – hier setzt allmählich ein Umdenken ein. Berufseinsteiger wiederum konzentrieren sich oft auf bestimmte Berufe, wodurch in anderen Bereichen Interessenten fehlen. Außerdem sind die regionalen Unterschiede groß: Im Süden und Osten der Republik gab es laut BIBB mehr Ausbildungsplätze als Bewerber, im Westen und Norden war es genau umgekehrt.

Welche 30 Berufe besonders stark betroffen waren, zeigen folgende Tabellen:

Berufe mit vielen unbesetzten Ausbildungsplätzen:

Beruf

unbesetzte Stellen

Restaurantfachmann/-frau

34,2 %

Fleischer/-in

33,3 %

Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk

32,7 %

Fachmann/-frau für Systemgastronomie

28,7 %

Klempner/-in

25,9 %

Bäcker/-in

24,0 %

Beton- und Stahlbetonbauer/-in

23,2 %

Gerüstbauer/-in

23,1 %

Hotelkaufmann/-frau

22,1 %

Gebäudereiniger/-in

21,8 %

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

21,4 %

Steinmetz/-in und Steinbildhauer/-in

20,8 %

Koch/Köchin

20,1 %

Tierwirt/-in

19,6 %

Glaser/-in

19,6 %

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Berufe mit vielen unversorgten Bewerbern:

Beruf 

unversorgte Bewerber

Tierpfleger/-in

47,3 %

Gestalter/-in für visuelles Marketing

47,1 %

Mediengestalter/-in Bild und Ton

46,3 %

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

34,3 %

Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in

29,3 %

Mediengestalter/-in Digital und Print

29,1 %

Biologielaborant/-in

25,8 %

Fotograf/-in

25,5 %

Buchhändler/-in

24,9 %

Chemielaborant/-in

24,9 %

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

24,7 %

Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r

23,1 %

Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste

22,4 %

Florist/-in

22,1 %

Veranstaltungskaufmann/-frau

21,8 %

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Weitere Infos

Die Entwicklung des Ausbildungsmarktes 2016: Weitere Ergebnisse der Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Die (un-)beliebtesten Ausbildungsberufe 2016: Welche Berufe kommen bei den Azubis am besten weg? Dieses Ranking verrät es.

Datum: 01/17


Buchtipps

Testtrainer

Für alle Arten von Einstellungstests, Eignungstests und Berufseignungstests

Testtrainer

ISBN 978-3-941356-03-0

548 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Die Bewerbung zur Ausbildung

Anschreiben, Lebenslauf, Online-Bewerbung – die besten Bewerbungsmuster für über 40 Berufe

Die Bewerbung zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-017-1

246 Seiten24,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch