NEWS

Berufseinstieg
Vom Praktikum zur Ausbildung

Berufseinstieg: Vom Praktikum zur Ausbildung

Ferienzeit – Zeit zum Entspannen. Oder die Gelegenheit, mit einem Ferienpraktikum den Weg zur Wunschausbildung zu ebnen.

Die Sommerferien stehen vor der Tür: ideal, um im Schwimmbad die Seele baumeln zu lassen – oder um in einem Praktikum wichtige Erfahrungen für die Ausbildung zu sammeln. Für einen Lehrbetrieb sind solche Praxisstationen ein entscheidendes Kriterium bei der Bewerberauswahl.

Was bringt ein freiwilliges Praktikum?

In den Sommerferien kann man bis zu sechs Wochen lang im Betrieb arbeiten, viel länger als in einem gewöhnlichen Schulpraktikum. Künftigen Arbeitgebern fällt das Engagement mit Sicherheit positiv auf. Die kostbare Freizeit zu opfern, ist nicht selbstverständlich! Damit das Praktikum erfolgreich verläuft, sollte man sich gezielt auf Betriebssuche begeben. Im Idealfall gewinnt man bereits hilfreiche Einblicke in den angestrebten Ausbildungsbereich. Doch auch ganz allgemein bringt ein Praktikum Vorteile: Man gewinnt nicht nur hilfreiche Einblicke ins Berufsleben, sondern kann ebenso persönliche Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.

Wenn der Wunsch-Lehrbetrieb bereits feststeht, kann ein Praktikum dort im Idealfall zum Türöffner für die Ausbildung werden. Durch überzeugende Praxisleistungen lassen sich sogar Schwachstellen wie schlechte Noten ausbügeln. Wenn Sie also im Herbst eine Ausbildung beginnen möchten, aber vorher schnell noch Ihre Einstellungschancen verbessern wollen: Bieten Sie dem anvisierten Lehrbetrieb in der Ausbildungsbewerbung an, in den Sommerferien ein Schnupperpraktikum zu absolvieren.

Die Bewerbungsprozedur für Praktika wird von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich gehandhabt. Mal genügt ein freundlicher Anruf, mal schickt man vollständige Bewerbungsunterlagen ab und/oder erscheint zum Vorstellungsgespräch. So oder so – gute Vorbereitung ist immer wichtig. Nach dem Praktikum sollte der Betrieb möglichst ein qualifiziertes Praktikumszeugnis ausstellen, das eine präzise Tätigkeitsbeschreibung und eine Bewertung enthält: Damit lassen sich die Praktikumsleistungen gegenüber künftigen Arbeitgebern stichhaltig belegen.

Weitere Infos

www.meinpraktikum.de: Praktikumsbörse mit komfortablen Suchfunktionen, z. B. Auswahl von bestimmten Branchen oder Regionen.

Die Bewerbung: Ob Praktikum oder Ausbildung – mit einer maßgeschneiderten Bewerbung überzeugen Sie den Personalverantwortlichen.

Datum: 05/14


Buchtipp

Die Bewerbung zur Ausbildung

Anschreiben, Lebenslauf, Online-Bewerbung – die besten Bewerbungsmuster für über 40 Berufe

Die Bewerbung zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-017-1

246 Seiten24,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch