Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Die Mimik im Vorstellungsgespräch

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Bitte recht freundlich im Vorstellungsgespräch: Nicht nur aus Höflichkeit sucht der eigene Blick während einer Unterhaltung immer wieder das Gesicht des Gegenübers. Schon minimale Bewegungen der Gesichtsmuskeln verraten viel über die Gemütsregungen „unter der Oberfläche" – Gesichtsausdrücke sprechen Bände! Was Ihnen auf der Stirn geschrieben steht, möchte der Interviewer gern entziffern. Eine natürliche mimische Lebendigkeit, die Ehrlichkeit, Aufgeschlossenheit und Interesse vermittelt, wird ihm dabei entgegenkommen. Einem undurchschaubaren Pokerface oder eingefrorenem Dauerlächeln kann allerdings kein Personaler etwas abgewinnen: Solche aufgesetzte Masken blockieren die offene Kommunikation von Angesicht zu Angesicht.

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität