Menu Start

Internet, Social Media im Vorstellungsgespräch

Fragen zu Internet und Social Media im Vorstellungsgespräch

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Neue Medien, neue Risiken: In einer Umfrage unter 300 Führungskräften europäischer Technologieunternehmen gaben 40 Prozent der Befragten an, die Social-Media-Profile ihrer Bewerber zu überprüfen. Jeder fünfte Betrieb hat wegen besonders fragwürdiger Online-Auftritte sogar schon Absagen erteilt. Die erleichternde Nachricht für Ausbildungsbewerber: Der detektivische Ehrgeiz der Personaler konzentriert sich vor allem auf Kandidaten für gehobene Positionen. Trotzdem müssen mittlerweile auch angehende Azubis damit rechnen, dass ihr Netzverhalten als Entscheidungsstütze im Auswahlverfahren dient.

Dank der gewaltigen Bandbreite an Angeboten – Nachrichtenseiten, Blogs, Videoportale, Soziale Netzwerke, Online-Shops, Spiele etc. – sind den Entfaltungsmöglichkeiten im Internet kaum Grenzen gesetzt. Gerade Berufseinsteiger verfügen oft über eine mediale Fingerfertigkeit, die vielerorts gern gesehen und manchmal sogar ausdrücklich erwartet wird. Wer sich im digitalen Universum bewegt, sollte dies freilich kontrolliert, verantwortungsbewusst und mit überschaubarem Zeitumfang tun.

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität