Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zum Berufsbild im Vorstellungsgespräch

„Was sind Ihrer Meinung nach die Vor- und Nachteile des Berufs"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

Sie bewerben sich vielleicht für Ihren Traumjob, aber ein wirklichkeitsferner Träumer sind Sie nicht. Daher haben Sie vor Ihrer Berufsentscheidung einen realistischen Blick auf das Berufsbild geworfen und neben vielen interessanten Aspekten sicherlich auch Schattenseiten entdeckt. Natürlich hoffentlich nicht allzu viele!

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Die beruflichen Pros und Contras haben Sie bereits während der Berufswahl abgewogen – und sind zu dem Schluss gekommen, dass der Beruf Sie anspricht. Geben Sie den Interviewern einen Einblick in Ihre Gedankengänge: Welche Vorteile bietet der Job, welche (wenigen) Nachteile gibt es, und warum fallen diese für Sie nicht besonders ins Gewicht? Verlieren Sie ein paar Worte über Ihre Berufsmotivation.

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

Kauffrau im Einzelhandel (Elektronik):
„Naja, ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Beruf gibt, der nur Vorteile hat. Wenn man sich für einen Beruf entscheidet, muss man auch die schwierigen Seiten akzeptieren. Im Handel kann ich mir vorstellen, dass man wegen den langen Öffnungszeiten in mehreren Schichten arbeiten muss. Das ist sicher nicht gerade ein Vorteil. Aber das weiß man ja, bevor man sich bewirbt. Und wenn das im Handel so ist, dann sollte man sich halt vorher überlegen, ob man das wirklich machen möchte oder nicht. Mir würde das nichts ausmachen. Es ist doch spannend, wenn man Abwechslung hat und zu unterschiedlichen Tageszeiten unterschiedliche Kunden und Abläufe kennen lernt. Daher sehe ich im Handel eher die Vorteile. Gehandelt wird immer, und ich denke, dass man als Ausgelernte im Handel überall eine Arbeit findet. Natürlich wäre es umso schöner, wenn man in einer Branche landet, die einem persönlich Spaß macht. Deshalb habe ich mich bei Ihnen beworben, da ich mich sehr für Elektrogeräte interessiere und Ihr Unternehmen in dem Bereich zu den Bekanntesten gehört."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität