Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zum Berufsbild im Vorstellungsgespräch

„Was wissen Sie über den Beruf des/der ...?"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

Niemand bewirbt sich „einfach so" aus Lust und Laune. Die Personaler gehen davon aus, dass der Kandidat sich im Rahmen seiner Berufswahl eingehend mit den Grundlagen des Ausbildungsberufs auseinandergesetzt hat.

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Wer sich mit den anstehenden Aufgaben identifiziert, weiß, dass er beim Vorstellungsgespräch am richtigen Platz ist – und kann das auch seinen Gesprächspartnern zeigen. Voraussetzung dafür ist eine gründliche Vorarbeit: Ohne zu wissen, was der Beruf erfordert, kann man nicht glaubwürdig vermitteln, dafür geeignet zu sein. Frischen Sie Ihr Berufsbild-Wissen vor dem Gespräch am besten noch einmal gründlich auf, machen Sie sich mit dem Ausbildungsverlauf und dem Tätigkeitsprofil als ausgelernte Kraft vertraut. Die offene Fragestellung lädt zu einem weiträumigen Rundumschlag ein.

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

... Kfz-Mechatronikers:
„Als Kfz-Mechatroniker geht es einfach gesagt darum, Kraftfahrzeuge zu reparieren, zu warten oder umzurüsten. Hauptsächlich hat man, glaube ich, damit zu tun, Fehler an Pkws zu suchen und zu beheben, zum Beispiel am Bremssystem oder am Motor. Soweit ich weiß, tauscht man heute oft gleich komplette Bauteile oder Module aus, weil das schneller geht und günstiger ist, als einzelne Kleinteile zu reparieren. Moderne Kfz sind ja ziemlich komplex, sie bestehen aus mechanischen, elektronischen und computertechnischen Elementen, und bei der Fehlersuche arbeitet man meistens mit
speziellen Diagnosesystemen. Aber man darf sich nicht nur auf diese Systeme verlassen. Man muss auch per Hand nachprüfen können, wo ein Fehler sitzt und ob am Ende alles funktioniert. Bei der Arbeit am Fahrzeug kann es im Ernstfall um Leben und Tod gehen, wenn man zum Beispiel mal daran denkt, was bei einem Bremsschaden so alles passieren kann."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität