Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zur Arbeitseinstellung im Vorstellungsgespräch

„Würden Sie im Beruf riskante Entscheidungen treffen?"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

Manchmal werden Azubis mit Situationen konfrontiert, die in keinem Lehrbuch stehen. Ein kleiner Abstecher in die Praxis: Sie sind Großhandels-Lehrling und werden von einem wichtigen Kunden, den Sie bereits kennen, um Mengenrabatt gebeten. Ihre Kollegen und Vorgesetzten haben leider alle schon Feierabend, und der Kunde geht morgen auf Geschäftsreise. Sagen Sie ihm den Rabatt zu – obwohl Sie das als Azubi eigentlich nicht dürfen –, oder weisen Sie ihn ab? Keine leichte Entscheidung, beides hat Vor- und Nachteile. Was machen Sie

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Im geschilderten Szenario wäre es für den Azubi ratsam, den Rabatt zuzusagen – der Kunde ist schließlich bekannt: Lieber einen leichten Anpfiff in Kauf nehmen, als den wichtigen Kunden zu verprellen und dadurch erst Recht den Groll des Chefs auf sich zu ziehen. Leichtsinn hat im Berufsalltag nichts verloren! Doch auf Überraschungen, auf unvorhergesehene Ereignisse sollte man angemessen reagieren können. Wer Risiken kategorisch ablehnt, besitzt dazu wohl nicht die nötige Flexibilität. Vermitteln Sie, dass Sie Risiken abwägen können und in die Verantwortung gehen, wenn es darauf ankommt.

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

„Das kommt darauf an. In Bezug auf die Ausbildung verstehe ich ‚Risiko' so, dass ich in einer Situation handeln muss, die ich noch nicht kenne. Bei einem wichtigen Fall würde ich zuerst meine Kollegen fragen oder mich mit meinem Vorgesetzten abstimmen, wenn das möglich ist. Sollte das aus irgendeinem Grund nicht gehen, würde ich mir sehr genau überlegen, welche Konsequenzen meine Entscheidung hätte. Wenn ich die Auswirkungen abschätzen kann, würde ich auch mal eine riskantere Entscheidung treffen und die Verantwortung übernehmen. Man kann ja nicht jedem Risiko aus dem Weg gehen, und ich glaube, es wäre auch nicht gut, das zu versuchen."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität