Menu Start

Auswahlverfahren Brandmeister und Brandoberinspektor
Feuerwehr Köln: Bewerbung & Ausbildung

Feuerwehr Köln: Bewerbung & Ausbildung

Unter dem Hashtag #deinestadtbrauchtdich sucht die Feuerwehr Köln Nachwuchskräfte. Mit über 1.400 Mitarbeitern gehört sie bundesweit zu den fünf größten Berufsfeuerwehren. Hier gibt's alle Infos zu Bewerbung, Auswahlverfahren, Ausbildung und Gehalt.

Die Einsatzkräfte der Kölner Feuerwehr bewältigen jährlich rund 13.000 Einsätze und als Träger des Rettungsdienstes noch einmal 150.000 in der Notfallrettung. Denn Feuerwehrleute löschen längst nicht nur Brände: Sie retten Menschen und Tiere in Gefahr, helfen bei Bergungsarbeiten und Umweltkatastrophen und leisten vielfältige technische und medizinische Hilfe.

Mehr als 100 Berufsfeuerwehren in Deutschland bilden Anwärter für den feuerwehrtechnischen Dienst aus. Brandmeister übernehmen Aufgaben im Brandschutz, bei Hilfeleistungen und im Rettungsdienst. Als Brandoberinspektor arbeitet man viel im Büro, nimmt aber auch in leitender Funktion am Einsatzgeschehen teil. Brandreferendare arbeiten überwiegend im Büro und sind unter anderem verantwortlich für Personalentwicklung und Finanzen.

Feuerwehr Köln: Voraussetzungen zur Ausbildung

Bewerber für eine Ausbildung zum Brandmeister brauchen mindestens den Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung. Der Karrierestart als Brandoberinspektor setzt ein abgeschlossenes Bachelorstudium mit technischen oder naturwissenschaftlichen Inhalten voraus. Gute Deutschkenntnisse werden hier ebenfalls erwartet.

Zusätzlich gelten für alle Bewerber folgende persönliche Voraussetzungen:

  • deutsche oder EU-Staatsbürgerschaft
  • maximal 40 Jahre alt
  • einwandfreies Führungszeugnis
  • Führerschein der Klasse B bzw. 3
  • Körpergröße von mindestens 160 cm
  • vom Amtsarzt bestätigte gesundheitliche Eignung

Die Bewerbung bei der Kölner Feuerwehr

Die Bewerbung kann entweder per Post oder per Kontaktformular auf der Homepage der Feuerwehr Köln eingereicht werden. Sie besteht aus einem Lebenslauf samt Foto, relevanten Abschlusszeugnissen der Schule, Ausbildung oder des Studiums, einer Führerschein-Kopie und weiteren Nachweisen über Lehrgänge, Ehrenämter usw.

Die Ausbildung zum Brandmeister beginnt alle drei Monate, eine Bewerbungsfrist gibt es nicht. Wer Brandoberinspektor werden möchte, sollte seine Unterlagen mindestens ein halbes Jahr vor Beginn der Ausbildung einreichen. Sie startet ebenfalls viermal jährlich.

Das Auswahlverfahren der Feuerwehr Köln

Brandmeister/in

Kandidaten für die Ausbildung zum Brandmeister durchlaufen ein dreistufiges Auswahlverfahren, das ein persönliches Auswahlgespräch und zwei Eignungstests umfasst. Der psychologische Eignungstest ermittelt schriftlich Sorgfalt, Arbeitstempo, sprachliches Verständnis und Mathekenntnisse.

Der Sporttest besteht aus neun Übungen: Gleichgewichtstest, Liegestütz, Wechselsprünge, Beugehang, seitlicher Medizinballwurf, Kraft-Ausdauer-Test, Kasten-Bumerang-Test, 3.000-Meter-Lauf und Personenrettung. Wer den körperlichen und psychologischen Test besteht, wird zum Schwimmtest eingeladen: Dabei gilt es, eine Strecke von 15 Metern zu tauchen und 200 Meter in höchstens fünfeinhalb Minuten zu schwimmen.

Brandoberinspektor/in

Wer Brandoberinspektor werden möchte, muss eine zweitägige Einstellungsprüfung ablegen. Am ersten Tag finden eine Gruppenarbeit und ein Sporttest statt, am folgenden stehen eine Präsentation und ein persönliches Gespräch auf dem Programm. Wer sich überall bewährt hat, darf ebenfalls am Schwimmtest teilnehmen. Er umfasst 15 Meter Streckentauchen und 200 Meter Schwimmen.

Der siebenstufige Sporttest prüft die Bewerber in den Disziplinen Liegestütz, Wechselsprünge, Gleichgewichtstest, Personenrettung, Sprint, 3.000-Meter-Lauf und Kasten-Bumerang-Test. Bewerber können sich bei der Feuerwehr Köln anmelden, um den Sporttest unter Anleitung eines Sportwissenschaftlers im Vorfeld zu üben.

Feuerwehr-Ausbildung in Köln

Der Vorbereitungsdienst für angehende Brandmeister dauert 18 Monate. An der Feuerwehrschule lernt man unter anderem den Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern, Rechtsgrundlagen des Feuerwehrdienstes und vorbeugenden Brandschutz. Auf verschiedenen Feuerwachen lernt man Brandschutz in der Praxis, indem man zum Beispiel die ausgebildeten Kollegen bei Einsätzen begleitet. Zum Vorbereitungsdienst gehört außerdem eine Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Als Anwärter zum Brandoberinspektor durchläuft man eine zweijährige Ausbildung in Köln und Münster. Man erlernt feuerwehrtechnische Grundlagen, nimmt am Dienstsport teil und hospitiert als Truppmann. Inhalte der theoretischen Ausbildung sind unter anderem Personalführung und betriebswirtschaftliche Basiskenntnisse. Mehrere Einsatzpraktika runden die Ausbildung ab.

Die Besoldung

Das Grundgehalt für angehende Brandmeister liegt bei 1.250 Euro brutto. Dazu kommt der sogenannte Anwärtersonderzuschlag, sodass sich ein monatlicher Verdienst von 2.374 Euro ergibt. Auszubildende Brandoberinspektoren verdienen im ersten Ausbildungsjahr rund 1.762 Euro brutto. Außerdem erhalten sie vermögenswirksame Leistungen und eine Sonderzuwendung.

Erklärvideo: Wie verläuft ein Einstellungstest?

Weitere Infos

Berufsinfos der Kölner Feuerwehr: Die offizielle Homepage mit allen Informationen zur Bewerbung und Ausbildung.

Das große Bewerbungs-Handbuch: Alles zum Berufseinstieg bei der Feuerwehr Köln – Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest.

Fit fürs Auswahlverfahren? Mit dem eTrainer online für den Einstellungstest der Kölner Feuerwehr üben!

Datum: 06/19


Buchtipps

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

Bewerbung, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Sporttest, praktische Prüfung, Assessment Center und Ärztliche Untersuchung

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

ISBN 978-3-95624-023-2

422 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Einstellungstest Feuerwehr

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Feuerwehr

ISBN 978-3-95624-064-5

314 Seiten16,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch