Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zu Branche, Betrieb und Ausbildungsverlauf im Vorstellungsgespräch

„Wie stellen Sie sich die Ausbildung bei uns vor? Was würde Sie denn besonders interessieren?"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

Angehende Azubis sollten nicht nur ihre Verwendungsmöglichkeiten als „fertige" Fachkräfte kennen, sondern auch die Abläufe und Inhalte der Ausbildung. Sind die Annahmen realistisch, oder könnten naive Wunschvorstellungen eventuell zu einem bösen Erwachen führen? Wenn der Personalverantwortliche weiß, was Sie besonders interessiert, kann er daraus zudem auf Ihre persönliche Motivation schließen.

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Erkundigen Sie sich vorab über Ausbildungsphasen und -inhalte; machen Sie sich klar, was Sie warum besonders anspricht. Schauen Sie ohne Scheuklappen auf alle Bereiche: Eine Berufsausbildung ist meist ziemlich vielseitig und bereitet auf eine entsprechend vielfältige Berufstätigkeit vor. Ranken Sie Ihre Antwort um gesicherte Fakten – wer zu sehr ins (falsche) Detail geht, riskiert den Einspruch der Interviewer.

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

Bank:
„Ich habe gelesen, dass man in der Berufsschule neben dem Fachwissen auch verschiedene grundsätzliche wirtschaftliche Zusammenhänge erfährt. Das ist aus meiner Sicht eine Grundlage, die man für den Beruf dringend braucht. Vielleicht fragt mich ja mal ein Kunde, wie ich das Zinsniveau einschätze oder wie sich der Immobilienmarkt entwickeln könnte? Auch für mich persönlich finde ich die Themen Wirtschaft und Markt extrem interessant, weil ich glaube, dass dadurch ein großer Teil unseres Lebens beeinflusst wird. Und was den praktischen Teil der Ausbildung im Betrieb angeht, freue ich mich darauf, die vielen unterschiedlichen Tätigkeitsfelder in der Bank kennen zu lernen! Dabei entdecke ich bestimmt auch einen Bereich, der mir besonders gut gefällt und in dem ich eventuell nach der Ausbildung weiter arbeiten kann, wenn eine Stelle frei sein sollte."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

www.etrainer.de

www.etrainer.de

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität