Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zu Branche, Betrieb und Ausbildungsverlauf im Vorstellungsgespräch

„Was wissen Sie über unsere Branche?"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

„Branche" stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „Ast" oder „Abteilung". Spricht man von Unternehmen, übersetzt man den Begriff am treffendsten mit „Wirtschaftszweig". Per Definition zählen alle Betriebe zu einem gemeinsamen Wirtschaftszweig, die ähnliche Produkte herstellen, ähnliche Dienstleistungen erbringen oder mit ähnlichen Waren handeln. Und nun kommen Sie ins Spiel: Was wissen Sie über die Branche, in der Ihr Einstellungsbetrieb tätig ist?

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Dass die Interviewer aufs große Ganze abheben, entbindet Sie leider nicht davon, eine fundierte Antwort geben zu müssen. Skizzieren Sie kurz und knapp einen groben Branchenaufriss – orientieren können Sie sich an ein paar einfachen Leitfragen: Welche Funktion übernimmt der Wirtschaftszweig in Bezug auf andere Branchen und die Endverbraucher? Wie hoch ist der Umsatz, welche Unternehmen sind am einflussreichsten, welche Entwicklungen und Trends gibt es auf dem Markt?

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

Kfz-Handwerk:
„Man hört ja häufig, dass die Automobilbranche extrem innovationsstark ist. Laufend werden neue Dinge eingeführt oder weiterentwickelt, ob man jetzt an computergesteuerte Fahrassistenten denkt oder an Elektro- und Hybridmotoren. Deswegen ändern sich bestimmt auch die Anforderungen an die Reparatur und Wartung ständig. Diesen schnellen technischen Fortschritt finde ich sehr typisch für die Branche, das zeichnet sie in meinen Augen aus. Solange auf den Straßen Autos fahren, wird man als Kfz-Mechatroniker wahrscheinlich immer gebraucht."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

www.etrainer.de

www.etrainer.de

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität