Menu Start

Das Berufsbild: 
Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin

Pünktlich und sicher von A nach B: So lautet der Kernauftrag von Berufskraftfahrern und Berufskraftfahrerinnen. Im Bereich der Personenförderung steuern sie Linien- oder Reisebusse mit Fahrgästen, im Güterverkehr befördern sie Waren an ihren Bestimmungsort. Selbstverständlich haben sie dabei stets die Straßenverkehrsregeln und einschlägige Transportvorschriften im Blick. Neben dem nötigen Sitzfleisch zählen auch Seh-, Hör- und Sprachvermögen sowie Körperkraft zu den Grundlagen des Berufs.

Berufskraftfahrer ...

  • sind in der Personenbeförderung oder im Güterverkehr tätig.
  • arbeiten mit technischen Instrumenten und Bordsystemen (z. B. digitale Fahrtenschreiber, Funkgeräte).
  • planen Fahrten, kontrollieren Fahrttickets, helfen bei der Be- und Entladung von Gütern.
  • halten sich an die Verkehrsregeln sowie an Transport- und Unfallverhütungsvorschriften.
  • müssen körperliche Anforderungen für den Beruf erfüllen.
  • arbeiten oft im Schichtdienst.

Die Aufgaben als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin

Schon bevor sich Berufskraftfahrer hinter das Lenkrad setzen, haben sie einiges zu tun. Regelmäßig prüfen sie den technischen Zustand ihres Fahrzeugs und wirken bei der Instandhaltung mit. Ist alles einwandfrei, steht der Abfahrt nichts im Wege. Berufskraftfahrer im Personenverkehr kontrollieren die Fahrscheine der Passagiere, helfen gegebebenfalls beim Einstieg und beim Verstauen des Gepäcks. Im Warentransport verladen sie Güter fachgerecht und sichern sie für den Transport.

Sobald alle Fahrgäste Platz genommen haben – oder alle Güter sicher verstaut sind – kann es schließlich losgehen. Um eine reibungslose Fahrt zu gewährleisten, haben Berufskraftfahrer immer ein Auge auf die Kontrollinstrumente ihres Fahrzeugs. Und bei kleineren Pannen oder Defekten wissen sich sich meist selbst zu helfen: Sie finden heraus, wo das Problem liegt, und beheben es.

Ausbildung und Anforderungen

Um stundenlang durch den Verkehrsdschungel zu navigieren, brauchen Berufskraftfahrer Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit, Seh- und Hörvermögen und Reaktionsschnelligkeit. Ein gutes technisches Verständnis, vor allem in Bezug auf die genutzten Fahrzeuge, gehört ebenso zu den beruflichen Grundlagen. Im Personenverkehr ist außerdem Kommunikationsstärke gefragt, um Fahrgäste zu informieren.

Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Wenn die Auszubildenden sehr gute Leistungen nachweisen, kann die Abschlussprüfung vorgezogen werden. Ausbilder und Azubi müssen dafür einen entsprechenden Antrag stellen.

Die Ausbildungsvergütung

Ein Überblick über die durchschnittliche tarifliche Monatsvergütung angehender Berufskraftfahrer und Berufskraftfahrerinnen (AJ = Ausbildungsjahr):

Westdeutsche Bundesländer

Ostdeutsche Bundesländer

1. AJ

2. AJ

3. AJ

ø

1. AJ

2. AJ

3. AJ

ø

850 €

927 €

995 €

913 €

775 €

839 €

909 €

830 €

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (Stand 2021)


Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin

Click Icon invertiert › Bewerbung
› Einstellungstest
Testtraining & Ratgeber
 
 

Geprüfte Qualität

Folge uns

Anschreiben? Easy!

YouBot - Dein smarter Bewerbungsassistent

Buchtipp

Testtrainer

Für alle Arten von Einstellungstests, Eignungstests und Berufseignungstests

Testtrainer

ISBN 978-3-941356-03-0

548 Seiten19.95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität