Wir gehen dir nicht auf den Keks!
Datenschutz ist wichtig. Deshalb speichern unsere Cookies nur wenige Infos, zum Beispiel deinen Warenkorb, deine Erlaubnis zum Videoplayback und Statistiken für deinen reibungslosen Besuch. Okay?
Notwendig

Warenkorb: Um die Inhalte deines Warenkorbs zu sichern, damit sie auf dem Weg zur Kasse nicht verlorengehen, erhältst du von uns bei deinem Besuch eine anonymisierte, zufällig generierte Nummer (Session ID). Solltest du die Website zwischenzeitlich verlassen, können wir deine Session ID beim nächsten Besuch wiedererkennen und deinem Warenkorb zuweisen.

Statistiken

Google Analytics: Mit Google Analytics erfassen wir, wie die Website genutzt wird – zum Beispiel, welche Bereiche häufiger besucht werden als andere. Auch hier erfolgt die Speicherung anonymisiert per Session ID.

Video

YouTube: Wir binden auf einigen Seiten Videos unseres YouTube-Kanals ein. Damit du diese Videos abspielen kannst, musst du dem YouTube-Cookie zustimmen. Diesen nutzt YouTube zur User-Identifikation und speichert Informationen für Werbezwecke sowie über persönliche Präferenzen, Eingaben und Einverständniserklärungen.

Menu Start

Fachkräfte-Nachwuchs
Ausbildung von Hauptschülern lohnt sich

Ausbildung von Hauptschülern lohnt sich

Azubis mit Hauptschulabschluss können für Betriebe besonders wertvoll sein. Doch häufig bleibt ihr Talent unerkannt.

Hauptschüler haben es bei der Lehrstellensuche nicht leicht. Dabei können Betriebe gerade von ihnen profitieren, wie eine Studie der Vodafone Stiftung und der Stiftung Neue Verantwortung ergab: Demnach identifizieren sich Hauptschulabsolventen besonders stark mit ihrem Ausbildungsbetrieb, schließen die Lehre häufiger ab als andere Schülergruppen und bleiben nach der Ausbildung länger im Unternehmen.

Probearbeit statt Zeugnisnoten

Viele Arbeitgeber setzen bei der Azubi-Auswahl eher auf Realschüler und Kandidaten mit Hochschulreife. Für die Macher der Studie ist das jedoch zu kurz gedacht: „Unternehmen, die schulschwache Bewerber von vornherein ablehnen, verwerfen Rohdiamanten, die zu wertvollen Mitarbeitern werden können“, sagt die Projektleiterin Friederike von Tiesenhausen. In Zeiten des Fachkräftemangels komme es darauf an, qualifizierten Nachwuchs langfristig zu binden. Vor allem Hauptschüler seien dazu bereit, aber dieser „Talentpool“ werde von der Wirtschaft nicht ausgeschöpft.

Für die Zukunft gibt die Studie konkrete Handlungsempfehlungen: Statt nur auf die Zeugnisnoten zu schauen, lasse sich die Leistungsfähigkeit schulschwächerer Kandidaten gut im Rahmen einer Probearbeit testen. Außerdem fänden sie sich leichter im Betrieb zurecht, wenn ihnen feste Vertrauenspersonen zur Seite gestellt würden.

Für die Studie „Habe Hauptschulabschluss, biete Zukunft“ wurden 20 Firmen untersucht, die erfolgreich Hauptschulabsolventen ausbilden: darunter bekannte Namen wie ThyssenKrupp, Vattenfall, die Deutsche Post DHL und die Deutsche Bahn.

Weitere Infos

Sicher durch den Einstellungstest: Der Ausbildungspark Testtrainer zeigt, wie Sie Ihren Einstellungstest zur Ausbildung erfolgreich meistern.

Datum: 09/13


Anschreiben? Easy!

YouBot - Dein smarter Bewerbungsassistent

Buchtipp

Testtrainer

Für alle Arten von Einstellungstests, Eignungstests und Berufseignungstests

Testtrainer

ISBN 978-3-941356-03-0

548 Seiten24.95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch