Menu Start

Ausbildungsvergütung 2018
Gehaltsvergleich: Das verdient man als Azubi

Ausbildungsvergütung 2018 - Gehaltsvergleich: Das verdient man als Azubi

2018 sind die Ausbildungsvergütungen bundesweit gestiegen. Der Gehaltsvergleich zeigt, wer wie viel verdient und wo die Lohnerhöhung am größten war.

908 € brutto im Monat: So viel verdiente der durchschnittliche Auszubildende 2018 in Deutschland – 2017 waren es noch 876 €. Wie der aktuelle Gehaltsvergleich des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) ergibt, sind die tariflichen Ausbildungsvergütungen im letzten Jahr um 3,7 % gestiegen. Dabei zeigt sich ein Ost-West-Gefälle: In den alten Bundesländern lag der durchschnittliche Azubi-Lohn bei 913 €, in den neuen Bundesländern bei 859 €.

Ausbildungsvergütungen: Die Branche macht´s

Die Gehaltsspanne zwischen den Ausbildungsberufen ist groß: Besonders hoch war die Ausbildungsvergütung von angehenden Maurern, auf deren Lohnabrechnung durchschnittlich 1.159 € im Monat standen. Das Schlusslicht bilden Schornsteinfeger-Lehrlinge mit 518 €. Sie verdienten im Schnitt 45 % weniger als die Spitzenreiter.

Auch die Branche beeinflusst die Ausbildungsvergütung. Im Öffentlichen Dienst erhalten Azubis traditionell überdurchschnittliche Gehälter (Ø 999 €). Ebenso attraktiv sind die Verdienstaussichten in Industrie und Handel (Ø 975 €). In der Landwirtschaft (Ø 767 €) und im Handwerk (Ø 769 €) liegen die Löhne dagegen unter dem bundesweiten Gesamtdurchschnitt.

Bewerbermangel sorgt für Lohnanstieg

Der Gehaltsvergleich zeigt: In den Ausbildungsberufen, in denen viele Bewerber fehlen, wurden die Ausbildungsvergütungen vergleichsweise stark angehoben. So erklärt sich der bundesweite Lohnzuwachs von ca. 6 % für Bäckerlehrlinge (von 637 € auf 678 €) und die Gehaltssteigerung von 4,5 % für künftige Fachräfte in der Systemgastronomie (von 785 € auf 820 €). Aus dem gleichen Grund stieg in den neuen Bundesländern die Vergütung von auszubildenden Köchen und Restaurantfachkräften um ganze 10,6 % (jeweils von 669 € auf 740 €) – ein Rekordwert.

Ausbildungsvergütungen 2018 im Aufwärtstrend

Jedes Jahr steigen die Ausbildungsvergütungen etwas mehr – seit über 10 Jahren. Laut Experten wird sich dieser Trend auch in Zukunft fortsetzen. Einer der Gründe: Immer mehr Schulabgänger beginnen ein Studium statt einer dualen Berufsausbildung. Für viele Betriebe wird die Suche nach qualifizierten Azubis daher zunehmend schwieriger.

Offensichtlich setzen Arbeitgeber auf finanzielle Anreize, um ihr Nachwuchsproblem zu lösen. Sie zahlen höhere Löhne und bemühen sich um attraktivere Arbeitsbedingungen, wie Gleitzeit und Überstundenausgleich.

Ausbildungsberufe im Gehaltsvergleich 2018

Ausgewählte Ausbildungsberufe und deren Durchschnittsvergütungen nach Ost und West:

Ausbildungsberuf

West

Ost

Maurer / Maurerin

1.175 Euro

975 Euro

Mechatroniker / Mechatronikerin

1.091 Euro

1.070 Euro

Industriemechaniker / Industriemechanikerin

1.086 Euro

1.044 Euro

Industriekaufmann / Industriekauffrau

1.051 Euro

981 Euro

Bankkaufmann / Bankkauffrau

1.049 Euro

1.049 Euro

Kaufmann / Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

1.035 Euro

1.035 Euro

Fachinformatiker / Fachinformatikerin

1.015 Euro

950 Euro

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement (Industrie und Handel)

1.005 Euro

925 Euro

Fachkraft für Lagerlogistik

1.000 Euro

903 Euro

Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

929 Euro

868 Euro

Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

891 Euro

806 Euro

Medizinischer Fachangestellter / Medizinische Fachangestellte

852 Euro

852 Euro

Zahnmedizinische/r Fachangestellter / Fachangestellte

847 Euro

k. A.

Verkäufer / Verkäuferin

834 Euro

752 Euro

Fachmann / Fachfrau für Systemgastronomie

820 Euro

820 Euro

Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechatronikerin (Handwerk)

796 Euro

699 Euro

Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau

811 Euro

740 Euro

Koch / Köchin

811 Euro

740 Euro

Elektroniker / Elektronikerin (alle Fachrichtungen)

750 Euro

704 Euro

Bäcker / Bäckerin

678 Euro

678 Euro

Friseur / Friseurin

606 Euro

387 Euro

Schornsteinfeger / Schornsteinfegerin

518 Euro

518 Euro

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Stand 2019

Weitere Infos

Die Ausbildungsvergütungen 2018 (PDF): Der komplette Gehaltsvergleich des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Perfekt vorbereitet in´s Vorstellungsgespräch: Der große Ratgeber – die häufigsten Fragen, die besten Antworten.

Online für den Einstellungstest trainieren: Immer und überall dabei – der eTrainer!

Datum: 02/2019


Buchtipp

Die Bewerbung zur Ausbildung

Anschreiben, Lebenslauf, Online-Bewerbung – die besten Bewerbungsmuster für über 40 Berufe

Die Bewerbung zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-091-1

246 Seiten24,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch