Menu Start

Berufsorientierung
Soziale Berufe in Ausbildung und Studium

Soziale Berufe in Ausbildung und Studium

Wer beruflich andere Menschen unterstützen möchte, braucht einen Job mit sozialer Ausrichtung. Wir stellen einige soziale Berufe vor.

„Sozial“ wird häufig gleichgesetzt mit „gesellschaftlich“ oder „gemeinnützig“. Wer in einem sozialen Beruf arbeitet, betreut und unterstützt in erster Linie hilfsbedürftige Menschen und macht ihr Leben besser. Das können Kinder sein, die von einem Erzieher beaufsichtigt werden oder Senioren, die von einer Pflegefachfrau betreut werden. Auch im medizinisch-therapeutischen Bereich sind mit medizinischen Fachangestellten oder Physiotherapeuten soziale Berufe vertreten.

Soziale Berufe – Wer ist geeignet?

Menschen helfen und ihr Leben verbessern – das klingt nach einer lohnenswerten Aufgabe! Wer mit dem Gedanken spielt, Ausbildung oder Studium in einem sozialen Beruf zu beginnen, sollte auch die richtigen Voraussetzungen mitbringen. Die Arbeit mit Menschen steht hier im Vordergrund, also sind Eigenschaften wie Offenheit, Kommunikationsfähigkeit und Empathie von Vorteil. Außerdem gilt es, im Berufsalltag mit hilfsbedürftigen Menschen stets einen kühlen Kopf zu bewahren und höflich zu bleiben. Natürlich darf man sich in einem sozialen Beruf nicht scheuen, Körperkontakt mit anderen Menschen zu haben.

Ausbildung oder Studium?

Je nach sozialem Beruf unterscheidet sich der Berufseinstieg: Betriebliche Ausbildung, schulische Ausbildung oder (Duales) Studium.

  • Die betriebliche Ausbildung vereint Praxis und Theorie. Der oder die Auszubildende lernt das Handwerk in einem Ausbildungsbetrieb und besucht gleichzeitig eine Berufsschule. Einige soziale Berufe wie beispielsweise die Medizinische Fachangestellte oder der Hauswirtschafter setzen eine betriebliche Ausbildung voraus.

  • Bei schulischen Ausbildungen findet die Ausbildung überwiegend in einer Berufsfachschule statt. Praxiserfahrungen sammeln die Auszubildenden durch Praktika in Betrieben. Die meisten sozialen Berufe setzen eine schulische Ausbildung voraus wie etwa der Erzieher oder die Sozialassistentin.
  • Das (Duale) Studium findet an einer Hochschule oder Universität statt und vermittelt den Studierenden theoretisches Wissen aus wissenschaftlicher Perspektive. Während eines Dualen Studiums lernen die Studierenden zusätzlich in einem Ausbildungsbetrieb. Einige soziale Berufe kann man sowohl mit einer Ausbildung als auch mit einem (dualen) Studium beginnen. Beispiele sind der Logopäde, der Ergotherapeut oder die Hebamme.

Branchen mit sozialen Berufen

Soziale Berufe finden sich in fast jeder Branche, in der mit Menschen gearbeitet wird. Die gängigsten Branchen sind:

Medizin und Gesundheit:

Kranken Menschen helfen, damit sie sich schnell besser fühlen – das ist der Arbeitsalltag in diesen sozialen Berufen.

Beruf

Ausbildungsform

Medizinischer Fachangestellter / Medizinische Fachangestellte

 Betriebliche Ausbildung

Zahnmedizinischer Fachangestellter / Zahnmedizinische Fachangestellte

 Betriebliche Ausbildung

Gesundheits- und Krankenpfleger / Gesundheits- und Krankenpflegerin

 Schulische Ausbildung

Medizinisch-technischer Radiologieassistent / Medizinisch-technische Radiologieassistentin

 Schulische Ausbildung

Arzt / Ärztin (mit diversen Fachrichtungen)

 Studium

Pflege, Therapie und Reha:

In der Branche Pflege, Therapie und Reha sind die sozialen Berufe darauf ausgelegt, entweder im Alltag zu unterstützen oder bei der Genesung zu helfen. Vor allem Senioren sowie geistig oder körperlich beeinträchtige Menschen sind häufig auf Hilfe angewiesen.

Beruf

 Ausbildungsform

Pflegefachmann / Pflegefachfrau

 Schulische Ausbildung

Pflegeassistent / Pflegeassistentin

 Schulische Ausbildung

Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin

 Schulische Ausbildung

Physiotherapeut / Physiotherapeutin

 Schulische Ausbildung

 oder Studium

Logopäde / Logopädin

 Schulische Ausbildung

 oder Studium

Ergotherapeut / Ergotherapeutin

 Schulische Ausbildung

 oder Studium

Erziehung und Sozialpädagogik:

Die Erziehung und Beaufsichtigung von Kindern ist die Hauptaufgabe von Berufen in der Erziehung und Sozialpädagogik. Ein weiteres Feld in dieser Branche ist die Bildung von Erwachsenen.

Beruf

Ausbildungsform

Erzieher / Erzieherin

 Schulische Ausbildung

Hebamme / Entbindungspfleger

 Schulische Ausbildung

 ab 2021: Studium

Jugend- und Heimerzieher / Jugend- und Heimerzieherin

 Schulische Ausbildung

Arbeitserzieher / Arbeitserzieherin

 Weiterbildung: Schulische   Ausbildung

B.A. Pädagogik

 Studium

B.A. Soziale Arbeit (Jugend-, Familien- und Sozialhilfe)

 Studium

Lehrkraft (diverse Fachrichtungen)

 Studium

Sozialarbeit:

Berufe in diesem Feld helfen Menschen in prekären Lebenssituationen und unterstützen im Alltag.

Beruf

 Ausbildungsform

Sozialassistent / Sozialassistentin

 Schulische Ausbildung

B.A. Soziale Arbeit

 Studium

B.A. Sozialwirtschaft

 Studium

Weitere Infos:

Arbeitgeber Caritas: Interesse an einem sozialen Beruf? Erfahre mehr über Deutschlands größten sozialen Arbeitgeber.

Berufswahltest online: Welcher Beruf ist der richtige? Der kostenlose Berufstest verrät es.

Bewerbung schreiben für deinen Beruf: Ganz einfach mit YouBot, dem smarten Bewerbungsassistenten!

Datum: 11/20



Buchtipp

Einstellungstest Pflegefachmann / Pflegefachfrau Kombipaket: Online-Testtrainer + Buch

Jetzt vorbereiten und bestehen!

Einstellungstest Pflegefachmann / Pflegefachfrau Kombipaket: Online-Testtrainer + Buch

39.90 €

zum Buch

Buchtipp

Einstellungstest Pflegefachmann / Pflegefachfrau

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Pflegefachmann / Pflegefachfrau

ISBN 978-3-95624-106-2

308 Seiten16.90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch