Menu Start

Karrierestart
Auswahlverfahren Telekom: So läuft es ab

Auswahlverfahren Telekom: So läuft es ab

Die Deutsche Telekom ist das größte Telekommunikationsunternehmen Europas. Als Arbeitgeber ist der Konzern entsprechend beliebt. Bewerber müssen ein anspruchsvolles Auswahlverfahren meistern.

Weltweit beschäftigt die Telekom 216.000 Mitarbeiter. Für eine Ausbildung oder ein duales Studium bieten sich bei dem Bonner Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten: Acht Ausbildungsberufe und sieben Studiengänge in verschiedenen Standorten versprechen den Karriereeinstieg. Doch um einen der begehrten Plätze zu bekommen, muss zunächst das anspruchsvolle Auswahlverfahren gemeistert werden.

Die Bewerbung

Den ersten Schritt auf dem Weg zum Traumjob stellt die Bewerbung dar. Auf der Internetseite des Unternehmens können Ausbildungsgänge und -orte ausgewählt werden. Bewerbungen nimmt die Telekom ausschließlich online entgegen: Dazu registriert man sich im Jobportal, füllt einen Bewerberbogen aus und lädt relevante Dokumente und Zeugnisse hoch. Schlechte Schulnoten sind nicht automatisch ein Ausschlusskriterium; Wert legt die Telekom zum Beispiel auch auf vorhandene Praktika im betreffenden Berufsfeld.

Das Online-Assessment

Als zweiter Schritt im Auswahlverfahren folgt das Online-Assessment. Es besteht aus mehreren Testbausteinen mit verschiedenen Schwerpunkten. Alle Bewerber müssen einen Persönlichkeitstest und einen Situational Judgement Test (SJT) durchlaufen. Im SJT gibt es zu verschiedenen Situationen jeweils vier Handlungsmöglichkeiten. Man muss entscheiden, wie sehr man den einzelnen Optionen zustimmt, wobei es kein Richtig und Falsch gibt.

Die übrigen Testbausteine sind Bestandteil des Intelligenz-/Leistungstests. Sie unterscheiden sich je nach angestrebtem Beruf. Manche Aufgabentypen wie Rechenaufgaben oder Analyse von Diagrammen gehören jedoch in allen Tests dazu. Inhalte des Intelligenz-/Leistungstest können unter anderem sein:

Während des Online-Assessments wird man virtuell von ehemaligen Azubis begleitet, die Einblicke in die Ausbildung und das Unternehmen geben. So kann der Bewerber das Unternehmen besser kennen lernen und hat außerdem kleine Verschnaufpausen zwischendurch. Die gegebenen Infos über das Unternehmen werden im Online-Assessment nicht abgefragt, es handelt sich also nicht um einen versteckten Test.

Die Telekom rät, für das Online-Assessment 90 Minuten einzuplanen, es kann jedoch auch länger dauern. Zwischen den einzelnen Testbausteinen sind Unterbrechungen erlaubt, solange man den Bearbeitungszeitraum einhält, der in der Einladungsmail genannt ist.

Überprüfung der Unterlagen

Hat man das Online-Assessment absolviert, prüft die Telekom die Bewerbungsunterlagen und die Testergebnisse. Wenn die Personaler von der Bewerbung überzeugt sind, folgt die Einladung zum nächsten Schritt des Auswahlverfahrens: dem Video-Interview.

Das Video-Interview

Im Video-Interview sprechen Bewerber und Personaler zum ersten Mal persönlich miteinander und lernen sich kennen. Im Mittelpunkt stehen Fragen zur Motivation und zum bisherigen Lebensweg. Warum hat man sich genau für diese Stelle beworben? Welche Stärken qualifizieren einen dafür? Wofür kann man sich begeistern? Gleichzeitig stellen die Prüfer die Telekom genauer vor und beantworten eventuelle Fragen.

Auswahlverfahren im Telekomstandort

Die letzte Hürde vor dem Karrierestart ist ein eintägiges Auswahlverfahren an einem Telekomstandort. Je nach Ort und angestrebtem Beruf kann der Inhalt variieren. In der Regel erhält das Auswahlverfahren jedoch Einzelübungen, zum Beispiel eine Präsentation über sich selbst oder einen anderen Teilnehmer, Gruppenübungen oder -disukussionen und ein Einzelgespräch.

In der Gruppenübung können einen ganz unterschiedliche Aufgaben erwarten: Eine Veranstaltung planen, aus einer Liste die Gegenständen aussuchen, die auf einer einsamen Insel am wichtigsten sind, oder aus Papier und Kleber eine Brücke bauen. Dabei schauen die Recruiter besonders auf das Teamverhalten: Bringt man sich ein? Wie kommuniziert man mit seinen Mitbewerbern? Geht man auf ruhigere Teilnehmer zu? Wird die Zeitvorgabe beachtet?

Im Einzelgespräch ist es wichtig zu zeigen, dass man sich bewusst für die konkrete Ausbildung bewirbt. Es ist also sinnvoll, sich schon im Vorhinein klarzumachen, wie man die Stellenwahl begründet und welche Stärken man mitbringt. Abgefragt werden auch fachliche Kenntnisse und Wissen über die Telekom, ihren Aufbau und ihre Geschichte. Abgesehen von den Fakten will die Telekom ihre Bewerber auch persönlich kennenlernen. Sich bei Bedarf Zeit zum Nachdenken zu nehmen ist deshalb kein Nachteil, sondern kommt ehrlicher und authentischer rüber als auswendig gelernte und heruntergeratterte Antworten.

Weitere Infos:

Karriere bei der Telekom: Auf der offiziellen Karriereseite der Deutschen Telekom AG gibt es alle Infos zu Bewerbung, Auswahlverfahren, Ausbildung und Studium.

Online für den Eignungstest trainieren: Immer und überall dabei – der eTrainer!

Datum: 09/19


Buchtipp

Testtrainer

Für alle Arten von Einstellungstests, Eignungstests und Berufseignungstests

Testtrainer

ISBN 978-3-941356-03-0

548 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch