Menu Start

Auswahlverfahren mittlerer und gehobener Dienst
Polizei Mecklenburg-Vorpommern: Bewerbung & Ausbildung

Polizei Mecklenburg-Vorpommern: Bewerbung & Ausbildung

Die Polizei Mecklenburg-Vorpommern sucht Verstärkung! Hier gibt's alle Informationen zu Bewerbung, Auswahlverfahren, Einstellungstest, Ausbildung und Gehalt.

Bei der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern gibt es zwei Laufbahnen: eine Ausbildung zum Polizeimeister / zur Polizeimeisterin (Laufbahngruppe 1, früher „mittlerer Dienst“) und ein Studium zum Kommissar / zur Kommissarin (Laufbahngruppe 2, früher „gehobener Dienst“).

Polizei Mecklenburg-Vorpommern: Voraussetzungen zur Ausbildung

Für die Ausbildung im mittleren Dienst braucht man einen mittleren Schulabschluss oder die Berufsreife mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Die Berufsausbildung muss entweder bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber stattgefunden haben oder als geeignet anerkannt werden.

Für das Studium im gehobenen Dienst verlangt die Polizei Mecklenburg-Vorpommern mindestens das Fachabitur oder eine berufliche Hochschulqualifikation, beispielsweise die Meisterprüfung.

Die persönlichen Voraussetzungen sind für beide Laufbahnen gleich:

  • Deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit oder gültige Niederlassungserlaubnis
  • Verfassungstreue: Eintreten für das Grundgesetz
  • Am Tag der Einstellung zwischen 16 und 29 Jahre alt (mittlerer Dienst) bzw. maximal 33 Jahre alt (gehobener Dienst)*
  • Keine Tätowierungen, die Hals, Gesicht oder Hände bedecken oder strafrechtlich relevante/diskriminierende Abbildungen zeigen
  • Führerschein Klasse B (kann nachgereicht werden)
  • Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse (z. B. nicht überschuldet) und keine Vorstrafen

* Sonderregelungen sind möglich. Im Zweifelsfall helfen die Einstellungsberater der Polizei Mecklenburg-Vorpommern weiter.

Die Bewerbung

Zweimal im Jahr stellt die Polizei Mecklenburg-Vorpommern neue Nachwuchskräfte ein. Die Ausbildung beginnt jährlich am 01. August, das Studium am 01. Oktober.

Auf der Internetseite der Polizei Mecklenburg-Vorpommern kann man sich die Formulare zur Bewerbung downloaden. Die ausgefüllten Unterlagen müssen dann mit allen geforderten Nachweisen an den Zentralen Auswahl- und Einstellungsdienst geschickt werden.

Das Auswahlverfahren der Polizei Mecklenburg-Vorpommern

Das Auswahlverfahren findet an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern statt. An zwei aufeinanderfolgenden Wochentagen werden alle Bewerber auf Herz und Nieren geprüft.

Am 1. Tag muss man sich den schriftlichen Einstellungstests und dem Sporttest stellen. Wer hier erfolgreich war, darf am 2. Tag zum Vorstellungsgespräch und zur polizeiärztlichen Untersuchung erscheinen.

Je besser man das Auswahlverfahren absolviert, desto niedriger ist die Ranglisten-Note – sie entscheidet darüber, ob und wie schnell man eingestellt wird.

Das Diktat

Gleich am Anfang steht das Diktat auf dem Programm. Dabei werden Kenntnisse in Rechtschreibung und Zeichensetzung geprüft. Es umfasst 250 Wörter und dauert ca. 45 Minuten – maximal 10,5 Fehlerpunkte darf man sich hier erlauben.

Das Diktat wird nicht am PC, sondern mit Stift und Papier geschrieben! Wer eine schwer lesbare Handschrift hat, sollte vorher also etwas üben!

Der psychologische Einstellungstest

Bei dem psychologischen Einstellungstest handelt es sich um einen Intelligenz-Struktur-Test. Er gliedert sich in die Testbereiche verbale, numerische und figurale Intelligenz, Allgemeinwissen und Merkfähigkeit. Typische Aufgaben sind:

Allgemeinwissen: Fragen zu Politik, Recht, Wirtschaft, Geografie, Geschichte, Kultur, Technik, Polizei

Verbale Intelligenz: Sätze vervollständigen, Wortanalogien, Ober- und Unterbegriffe, ein Wort fällt aus der Reihe

Figurale Intelligenz: Figurenmatrizen vervollständigen, Spielwürfel drehen, Formenpuzzle

Numerische Intelligenz: Rechenaufgaben (plus, minus, mal, geteilt), Rechenzeichen ergänzen, Zahlenreihen fortsetzen

Merkfähigkeit: Figurenpaare, Textinhalte und Bilder einprägen und wiedergeben

Der Sporttest

Der Sporttest der Polizei Mecklenburg-Vorpommern besteht aus 4 Teilprüfungen:

  1. Wendelauf: 4-mal zwischen zwei Turnkästen hin und her sprinten, die 10 Meter voneinander entfernt sind
  2. Dreierhopp: eine möglichst weite Distanz mit 3 einbeinigen Sprüngen zurücklegen (ein Durchlauf mit dem linken, ein Durchlauf mit dem rechten Bein)
  3. Klimmzüge im Schräg-Liegehang: Innerhalb von 20 Sekunden so viele Klimmzüge in schräg liegender Stellung machen wie möglich
  4. Konditionstest auf dem Hindernisparcours: schnellstmöglich 4-mal einen Parcours durchlaufen, dabei müssen Hindernisse durchkrochen und übersprungen werden

Die polizeiärztliche Untersuchung

Ob die Kandidaten gesundheitlich diensttauglich sind, stellt ein Arzt der Polizei Mecklenburg-Vorpommern fest. Dazu kontrolliert er unter anderem das Seh- und Hörvermögen, die Funktionsfähigkeit der Knochen und Gelenke sowie das Lungenvolumen.

Zusätzlich liefern Blut- und Urinproben detaillierte Laborwerte – auch zu möglichem Drogenkonsum. Ein Belastungs-EKG verrät, wie gut die körperliche Fitness ist.

Vorstellungsgespräch & Referat

Den Abschluss des Auswahlverfahrens bildet das Vorstellungsgespräch. Hier muss man der Einstellungskommission Rede und Antwort stehen. Die Beamten stellen dabei Fragen über den bisherigen Werdegang, die Berufsmotivation und den Polizeiberuf. Typische Fragen sind:

  • Was hat Sie zu einer Bewerbung bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommern motiviert?
  • Was erwarten Sie von der Ausbildung bei der Polizei?
  • Welche Aufgaben hat die Landespolizei in Mecklenburg-Vorpommern?

Außerdem soll man ein kurzes Referat (ca. 5 Minuten) halten. Dazu stehen vorgegebene Themen zur Auswahl. Nach ca. 15 Minuten Vorbereitungszeit präsentiert man dann eines der Themen vor der Kommission.

Die Prüfer achten besonders darauf, wie gut man sich ausdrücken kann, ob man strukturiert vorgeht und wie man sich in einer solchen Stresssituation verhält.

Die Gruppendiskussion (nur gehobener Dienst)

Wer sich für das Polizeistudium beworben hat, muss außerdem noch an einer Gruppendiskussion teilnehmen. Gemeinsam mit anderen Bewerbern wird ein vorgegebenes Thema diskutiert. Die Prüfungskommission bewertet vor allem, wie man sich in einem Team verhält und ob man sich behaupten kann.

Die Ausbildung bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommern

Alle Nachwuchskräfte der Polizei Mecklenburg-Vorpommern werden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege auf den Polizeiberuf vorbereitet.

Die Ausbildung im mittleren Dienst dauert 2 Jahre. An der Polizeischule werden Fächer wie Rechtskunde, Polizeidienstkunde und Psychologie unterrichtet. Daneben stehen viele praktische Unterrichtseinheiten wie Selbstverteidigung, Sport und Waffenausbildung auf dem Lehrplan.

Das Polizeistudium im gehobenen Dienst dauert 3 Jahre und gliedert sich ebenfalls in Theorie- und Praxisphasen. Während an der Hochschule polizeiwissenschaftliche Seminare gehalten werden (zum Beispiel in Kriminologie, Führungslehre und Polizeirecht), trainiert man in studienbegleitenden Übungseinheiten, wie man Spuren am Tatort sichert, Vernehmungen durchführt und große Polizeieinsätze plant.

Egal ob in der Ausbildung oder im Studium: Schon als Azubi lernt man durch mehrere Praktika den Polizeiberuf hautnah kennen.

Das Gehalt

Im 1. Jahr der Ausbildung erhalten Polizeischüler im mittleren Dienst ungefähr 1.090 € brutto, Studenten im gehobenen Dienst ca. 1.145 € brutto. Nach der Ausbildung verdient man als Polizeimeister um die 2.160 €, als Polizeikommissar sind es ca. 2.430 €.

Obendrauf kommen noch eventuelle Zulagen (Familienzulage, Polizeizulage, Schichtzulage, Feiertagszulage ...).

Erklärvideo: Was passiert im Einstellungstest der Polizei?

Weitere Infos

Karriereportal der Polizei Mecklenburg-Vorpommern: Das offizielle Karriereportal mit allen Informationen zur Bewerbung und Ausbildung.

Das große Bewerbungs-Handbuch: Alles zum Berufseinstieg bei der Polizei – Voraussetzungen, Bewerbung, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Gruppendiskussion, Sporttest.

Fit fürs Auswahlverfahren? Mit dem eTrainer ganz einfach online für den Einstellungstest der Polizei Mecklenburg-Vorpommern üben!

Datum: 04/18


Buchtipps

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei und Zoll

Bewerbung, Einstellungstest, Sporttest, Vorstellungsgespräch, Assessment Center, Ärztliche Untersuchung

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei und Zoll

ISBN 978-3-95624-022-5

442 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Einstellungstest Polizei

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Polizei

ISBN 978-3-95624-062-1

324 Seiten16,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch