Menu Start

Auswahlverfahren Laufbahngruppe 2
Polizei Bremen: Bewerbung & Ausbildung

Polizei Bremen: Bewerbung & Ausbildung

Die Polizei Bremen sucht Nachwuchs und verspricht große Vielfalt im kleinsten deutschen Bundesland. Hier gibt's alle Infos zu Bewerbung, Auswahlverfahren, Sporttest, Ausbildung und Gehalt.

Der Schlüssel zur Karriere bei der Polizei Bremen ist ein erfolgreiches Studium zur Polizeikommissarin / zum Polizeikommissar (Laufbahngruppe 2, früher gehobener Dienst). Doch davor warten zunächst mehrere anspruchsvolle Eignungsprüfungen.

Voraussetzungen für die Polizeiausbildung

Voraussetzung für das Studium „Polizeivollzugsdienst“ in Bremen ist eine Hochschulzugangsberechtigung, das heißt ein Abitur oder Fachabitur oder ein gleichwertiger Abschluss (beispielsweise eine Meisterprüfung).

Wer einen Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen kann und über mindestens drei Jahre Berufserfahrung verfügt, kann sich ebenfalls bewerben. In diesem Fall steht nach dem erfolgreichen Durchlaufen des Auswahlverfahrens zusätzlich eine Einstufungsprüfung der Hochschule an. Das Bestehen dieser Prüfung berechtigt dann zum Studium.

Zusätzlich gelten persönliche Voraussetzungen:

  • Staatsangehörigkeit der EU oder Islands, Norwegens, der Schweiz oder Liechtensteins (Ausnahmen sind möglich)
  • Jederzeitiges Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung
  • Keine gerichtliche Vorbestrafung, kein laufendes Gerichtsverfahren
  • Keine sexistischen, rassistischen, gewaltverherrlichenden, religiösen oder politischen Tätowierungen (ob Tätowierungen zulässig sind, die beim Tragen der Uniform sichtbar sind, wird im Einzelfall entschieden)
  • Besitz des Führerscheins Klasse B (muss spätestens zum Ende des ersten Semesters nachgereicht werden)
  • Schwimmfähigkeit (ein Nachweis ist nicht notwendig)

Bewerbung

Das Studium in Bremen beginnt jährlich am 1. Oktober. Eine Bewerbung ist ab August des Vorjahres möglich. Die Bewerbungsfrist endet in der Regel Ende April. Die Polizei Bremen gibt sie rechtzeitig auf ihrer Homepage bekannt.

Die Bewerbung erfolgt online über das Bewerbungsportal der Polizei Bremen. Dabei hat man die Wahl zwischen der Polizei Bremen, der Polizei Bremerhaven, beiden Behörden oder der Wasserschutzpolizei. Benötigte Unterlagen und Zeugnisse einzuscannen und ebenfalls hochzuladen.

Ohne Hochschulzugangsberechtigung ist eine möglichst frühe Bewerbung ratsam, damit nach dem Auswahlverfahren noch genügend Zeit für die Einstufungsprüfung an der Hochschule bleibt.

Das Auswahlverfahren der Polizei Bremen

Das Auswahlverfahren findet an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt und teilt sich in drei Abschnitte: Wissen, Sport und Interview. Eine Verschiebung ist möglich, zum Beispiel im Krankheitsfall oder bei wichtigen Klausuren. 

Der schriftliche und mündliche Teil des Auswahlverfahrens finden auf dem Gelände der Direktion Bereitschaftspolizei in Bremen statt, die Sportprüfung in der alten Uni-Halle in Bremen. Anreise- und Übernachtungskosten müssen die Bewerber selbst tragen. Eine vergünstigte Übernachtung in der Jugendherberge Bremen ist möglich.

Auf Grundlage der Ergebnisse der einzelnen Prüfungsteile erhält jeder Teilnehmer eine Ranglistennummer. Diese entscheidet dann darüber, ob und wie schnell man eine Studienzusage erhält.

Wissen

Im Wissensteil sind unter Zeitdruck am Computer in zwei Teilprüfungen verschiedene Aufgaben zu bearbeiten. Es gibt jeweils eine Mindestpunktzahl, die zum Bestehen der Prüfung notwendig ist.

Ein Sprachtest prüft Rechtschreibung, Grammatik und Sprachverständnis. Er enthält Aufgaben zur Schreibweise bestimmter Worte, Lückentexte und Wortanalogie-Aufgaben.

Ein Intelligenz- und Strukturtest prüft, wie strukturiert und logisch die Kandidaten denken, wie schnell sie Situationen erfassen und verarbeiten und intelligente Lösungen entwickeln können. Bestandteile der Prüfung sind Aufgaben zu verbaler, rechnerischer und figural-räumlicher Intelligenz, zur Merkfähigkeit und zu schlussfolgerndem Denken sowie zu verbalem, figural-bildhaftem und numerischem Wissen und Allgemeinwissen.

Sport: Fit für den Polizeidienst?

Die Sportprüfung besteht aus fünf Aufgaben, die Fitness, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Sprungkraft testen. Bei Nichtbestehen des Sporttests kann einmalig eine Wiederholung beantragt werden. Die Aufgaben sind:

  • Ruhiger Arm: Grundhandhabung der Dienstwaffe mit einem „Red Gun“-Modell durchlaufen, wobei vor allem Kraft in Fingern und Unterarm gefragt ist
  • Sicherer Halt: mit einem Dynamometer fünf Mal pro Hand die Kraft beim Zudrücken messen, wobei jeweils mindestens 25 kg und im Durchschnitt mindestens 29 kg erreicht werden müssen
  • Hoch hinaus: Ohne Anlauf müssen Männer mindestens 43 und Frauen mindestens 35 cm hoch springen
  • Retter in der Not: Über einen Kasten springen und dann einen 80 kg schweren Dummy über 25 m transportieren und auf einer Weichbodenmatte ablegen, wozu Frauen 70 Sekunden und Männder 45 Sekunden Zeit haben
  • Langer Lauf: Cooper-Test, in 12 Minuten müssen Männer 2.250 m und Frauen 1.890 m laufen

Wer im Cooper-Test überdurchschnittlich gut abschneidet, kann Bonuspunkte bei der Studienplatzvergabe bekommen. Auch das Deutsche Sportabzeichen oder den DLRG-Rettungsschwimmerschein mindestens in Silber bringt Extrapunkte. 

Interview

Im Interview steht zunächst die persönliche und soziale Kompetenz der Kandidaten auf dem Prüfstand. Dazu ist eine Postkorbübung oder eine andere typische Assessment-Center-Aufgaben zu absolvieren. Gefragt sind Empathie, eine schnelle Lösungsfindung unter Zeitdruck und die überzeugende Erläuterung der Vorgehensweise.

Im zweiten Interviewteil soll der Bewerber zunächst in einem Elevator Pitch – einer kurzen Präsentation – seinen Werdegang und seinen Berufswunsch Polizist präsentieren. Danach geht es mit Fragen eines klassischen Vorstellungsgesprächs weiter. Stressbewältigung ist ein Thema, außerdem legen die Prüfer Wert auf Teamfähigkeit und eine ehrliche Selbstreflexion.

Der letzte Teil dreht sich um Kompetenzen und Aufgaben der Polizei allgemein, den Aufbau der Polizei Bremen und wichtige Gesetztestexte. Hier ist eine gute Vorbereitung gefragt. Denn wer sich viel mit der Polizei und dem Polizeiberuf (auch seinen Nachteilen) auseinandergesetzt hat, beweist Motivation und Engagement.

Polizeiärztliche Untersuchung

Die letzte Hürde stellt die Untersuchung durch den Polizeiarzt dar. Er checkt Vorerkrankungen und den gegenwärtigen Gesundheitszustand, außerdem stehen ein Seh- und Hörtest und eine Überprüfung der Lungenfunktion auf dem Programm. Ein Belastungs-EKG prüft die körperliche Fitness der Bewerber und Blut- und Urintests liefern detaillierte Laborwerte – auch zu eventuellem Drogenkonsum.

Polizeiausbildung in Bremen: Duales Studium

Im dreijährigen Studium in Bremen sind fachtheoretische und -praktische Inhalte eng miteinander verknüpft. So gibt es neben Vorlesungen und Seminaren auch Trainings mit Rollenspielen, Sport- und Selbstverteidigungskurse und Schießunterricht. Das vierte Semester dient als Praxissemester zur Vertiefung und Anwendung der bis dahin erworbenen Fähigkeiten. Das Studium endet mit der Bachelor-Prüfung, der Verleihung des Bachelor of Art und der Ernennung zum Polizeikommissar.

Das Gehalt

Polizeianwärter in Bremen erhalten schon während des Studiums ca. 1.150 Euro netto im Monat. Danach erwarten frischgebackene Polizeikommissare monatlich ca. 2.600 Euro brutto.

Hinzu kommen Zulagen wie die Wechselschicht- und Polizeizulage sowie eventuelle Familien- oder Feiertagszulagen.

Erklärvideo: Was passiert im Einstellungstest der Polizei?

Weitere Infos

Karriereseite der Polizei Bremen: Auf der offiziellen Homepage finden sich alle Infos zu Bewerbung, Auswahlverfahren und Studium.

Das große Bewerbungs-Handbuch: Alles zum Berufseinstieg bei der Polizei – Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Sporttest, Assessment Center.

Fit für die Einstellungstest? Mit unserem eTrainer online für den Polizeitest Bremen üben.

Datum: 07/19


Buchtipps

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei und Zoll

Bewerbung, Einstellungstest, Sporttest, Vorstellungsgespräch, Assessment Center, Ärztliche Untersuchung

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei und Zoll

ISBN 978-3-95624-022-5

442 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Einstellungstest Polizei

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Polizei

ISBN 978-3-95624-062-1

324 Seiten16,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch