Menu Start

Das Berufsbild:
Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen

Der Patient mit dem gebrochenen Handgelenk braucht Hilfe beim Ausfüllen der Aufnahmeformulare, Frau Pohls Krankenkasse muss über die anstehende OP informiert werden, und am Nachmittag kommt die dringend benötigte Spritzenlieferung: So könnte ein Arbeitstag von Kaufleuten für Gesundheitswesen aussehen. Als betriebswirtschaftliches Rückgrat ihres Unternehmens organisieren und kontrollen sie Verwaltungsvorgänge, Geschäftsprozesse und Dienstleistungen.

Kaufleute im Gesundheitswesen ...

  • sind meist in Krankenhäusern tätig.
  • arbeiten außerdem in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in medizinischen Labors oder Arztpraxen, bei Krankenversicherungen und Rettungsdiensten, in Altenpflegeheimen oder in der ambulanten Alten- und Krankenpflege.
  • analysieren das Marktgeschehen im Gesundheitssektor und erstellen Marketingkonzepte.
  • erledigen kaufmännische Aufgaben und Geschäftsvorgänge im Rechnungswesen.
  • gestalten Organisationsabläufe und Verwaltungsprozesse.
  • können auch im vertrieblichen Außendienst mitwirken.

Die Aufgaben als Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen

Kaufleute im Gesundheitswesen managen den kaufmännischen Bereich in allen möglichen medizinischen Betrieben. Sie nehmen Patienten an und rechnen Leistungen mit Krankenkassen ab, bestellen benötigte Materialien und Produkte und empfangen Lieferungen. Darüber hinaus spielen Kaufleute im Gesundheitswesen eine wichtige Rolle im Qualitätsmanagement.

In ihrer Ausbildung lernen angehende Kaufleute im Gesundheitswesen nicht nur das grundlegende kaufmännische Know-how: Sie machen sich auch mit den rechtlichen Grundlagen des Gesundheitssektors und mit seiner Struktur vertraut. Weitere Punkte des Lehrplans sind unter anderem das Anbieten von Gesundheits-Dienstleistungen, Qualitätskontrolle und Kundenzufriedenheit.

Ausbildung und Anforderungen

Gute Deutsch-Kenntnisse sind für den Beruf des Kaufmanns / der Kauffrau für Gesundheitsmanagement sehr wichtig. Darüber hinaus zählen Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung und Servicedenken. Kaufmännische Aufgaben wie Rechnungen schreiben und betriebswirtschaftliche Kalkulationen erfordern zudem mathematische Fitness.

Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert drei Jahre und verläuft typischerweise dual (im Betrieb und in der Berufsschule); auch eine schulische Ausbildung ist möglich. Die Lehre kann verkürzt werden, wenn man als Azubi besonders gute Leistungen zeigt – Lehrling und Ausbilder müssen dafür einen entsprechenden Antrag stellen.

Die Ausbildungsvergütung

Ein Überblick über die durchschnittliche tarifliche Monatsvergütung angehender Kaufleute im Gesundheitswesen (AJ = Ausbildungsjahr):

Westdeutsche Bundesländer

Ostdeutsche Bundesländer

1. AJ

2. AJ

3. AJ

ø

1. AJ

2. AJ

3. AJ

ø

949 €

999 €

1.060 €

1.000 €

943 €

1.012 €

1.071 €

1.001 €

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (Stand 2021)


Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen

Click Icon invertiert
Einstellungstest
› Testtraining & Ratgeber
 
 
 

Geprüfte Qualität

Folge uns

Anschreiben? Easy!

YouBot - Dein smarter Bewerbungsassistent

Buchtipp

Testtrainer

Für alle Arten von Einstellungstests, Eignungstests und Berufseignungstests

Testtrainer

ISBN 978-3-941356-03-0

548 Seiten19.95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität