NEWS

Ausbildung beim Bund
Der Einstellungstest der Bundeswehr

Ausbildung beim Bund: Der Einstellungstest der Bundeswehr

Die Bundeswehr testet die Kandidaten für eine Soldatenkarriere in einem umfangreichen Auswahlverfahren. Um den computergestützten Einstellungstest kommen die Bewerber dabei nicht herum. Was wird abgefragt, und wie wird der Test ausgewertet? Unsere Fragen zum Einstellungstest beantwortet Britta Mundt, Diplom-Psychologin im Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr.

Frau Mundt, bitte erklären Sie uns kurz den Aufbau des Einstellungstests.

Der computergestützte Einstellungstest der Bundeswehr wird auch „CAT-Test“ genannt, das steht für „Computer-Assistierte-Testung“. Der Einstellungstest besteht aus verschiedenen Aufgabenbereichen und dauert ungefähr 2,5 bis 3, 5 Stunden – das kommt ganz darauf an, für welche Laufbahn man sich bewirbt. Je nach anvisierter Laufbahn – Offizier, Unteroffizier, Mannschaft – werden unterschiedliche Testverfahren eingesetzt. Der Einstellungstest ist für alle Bewerber zum Teil adaptiv konzipiert: Der Bewerber bestimmt das Schwierigkeitsniveau der noch zu lösenden Aufgaben durch seine bereits gegebenen Antworten. Das heißt: Wenn ein Bewerber eine bestimmte Aufgabe korrekt löst, ist die nächste Aufgabe etwas schwieriger. Wenn er die Aufgabe aber falsch beantwortet, ist die nächste Aufgabe etwas leichter. Auf diese Weise kann man durch den Einstellungstest ziemlich schnell und präzise das persönliche Fähigkeitsniveau feststellen.

Welches Wissen fragt die Bundeswehr im Einstellungstest ab?

Es werden unterschiedliche Themenbereiche abgefragt, wie beispielsweise Fachwissen in Mechanik oder Elektrotechnik, Sprachverständnis, logisches Denkvermögen, Mathematik und Reaktionsgeschwindigkeit. Wie der Name schon sagt, wird die Computer-Assistierte-Testung ausschließlich am PC durchgeführt. Dabei handelt es sich in der Regel um Multiple-Choice-Aufgaben mit nur einer möglichen richtigen Antwort. Schriftliche Antworten sind beim Einstellungstest nicht vorgesehen.

Gibt es eine „K.o.-Aufgabe“ im Einstellungstest – also eine Aufgabe, an der viele Bewerber scheitern?

Nein, solch eine Aufgabe kommt im Bundeswehr-Einstellungstest in dem Sinne nicht vor. Allerdings gibt es bestimmte Mindestwerte, die in den einzelnen Themenbereichen erzielt werden müssen, wenn man sich für eine bestimmte Verwendung qualifizieren möchte.

Wie nimmt die Bundeswehr die Auswertung des Einstellungstests vor?

Das Endergebnis, welches man nach dem Einstellungstest erzielt hat, wird in Notenwerte überführt. Der Psychologische Dienst der Bundeswehr arbeitet dabei mit einer 7er-Notenskala. Die Note 1 ist hierbei die beste und die Note 7 die schlechteste. Diese Noten werden für jeden bearbeiteten Themenbereich ausgegeben. Der Psychologe führt diese Einzelergebnisse dann in ein Gesamturteil zusammen.

Wie bereiten Bewerber sich am besten auf den Einstellungstest vor?

Um einen ersten Eindruck von den Testverfahren und dem Auswahlverfahren an sich zu erhalten, können sich Bewerber auf den Karriereseiten der Bundeswehr informieren. Unter dem Menüpunkt „Onlinetest“ findet man einige Beispiele, wie Aufgabenstellungen der Einstellungstests aussehen könnten.

Und was kommt nach dem bestandenen Einstellungstest?

Wie es nach dem Einstellungstest weitergeht, hängt davon ab, für welche Laufbahn man sich bei der Bundeswehr beworben hat. Oft sind weitere spezifische Tests Bestandteil des Auswahlverfahrens: Wer zum Beispiel Pilot werden will, muss noch einen zusätzlichen „Fliegertest“ absolvieren. Außerdem durchlaufen alle Bewerber ein persönliches Vorstellungsgespräch. Für manche Laufbahnen gibt es auch Assessment Center, wo man zusätzlich Rollenspiele in der Gruppe absolviert und einen Vortrag hält. Zum Auswahlverfahren der Bundeswehr gehört außerdem eine ärztliche Untersuchung und ein Sporttest. Möchte man studieren, wird auch noch ein Gespräch zu den Studienfachwünschen durchgeführt.

Weitere Infos

bundeswehr-karriere.de: Das offizielle Karriereportal der Bundeswehr mit allen Fakten zu militärischen Ausbildungen.

Die Bewerbung bei der Bundeswehr: Das ultimative Handbuch zum Auswahlverfahren der Bundeswehr – Bewerbung, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Sporttest, praktische Prüfung, Assessment Center und ärztliche Untersuchung!

Datum: 09/15

Buchtipps

Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung bei Polizei, Feuerwehr, Zoll und Bundeswehr

Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung bei Polizei, Feuerwehr, Zoll und Bundeswehr

ISBN 978-3-941356-34-4

728 Seiten39,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

Bewerbung, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Sporttest, praktische Prüfung, Assessment Center und Ärztliche Untersuchung

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

ISBN 978-3-95624-023-2

422 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch