Menu Start

Erfahrungsbericht Einstellungstest zum Verwaltungswirt beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) Köln

Die Bewerbung

Meine Bewerbung belief sich auf eine Ausbildung als Verwaltungswirt im nichttechnischen Dienst (mittlerer Dienst) beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) Köln. Während der Ausbildung ist man Beamtenanwärter, im Anschluss an die Ausbildung wird man, je nach erbrachter Leistungen, als Beamter in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Meine Bewerbung kam gut an, weswegen ich für einen Online-Einstellungstest vorgesehen wurde. Für diesen hatte ich eine Woche, ab Zugang der Bestätigungsmail, um ihn zu bearbeiten. So lange war mein Zugangscode zum Portal gültig. Da der Test online durchgeführt wird und sich aus diesem Grund gewisse Möglichkeiten ergeben, wies das Schreiben von der LVR zusätzlich darauf hin, dass auf Fragen, welche im Einstellungstest vorkommen, in einem möglichen Vorstellungsgespräch Bezug genommen wird. Man sollte den Test also selbstständig und allein bearbeiten.

Der Einstellungstest

Nun zum Test selbst, welcher 2,5 Stunden in Anspruch nahm. Es gibt während des Tests die Möglichkeit, diesen zwei Mal zu pausieren. Der Test ist untergliedert in Leistungsaufgaben und Selbstbeschreibungen, immer im Wechsel. Erst eine Seite mit Leistungsaufgaben, dann zwei Seiten mit Selbstbeschreibungen. Die Leistungsaufgaben überprüfen den Kenntnisstand in verschiedenen Wissensbereichen. Im Aufgabentyp Selbstbeschreibung werden Fragen zu ihren persönlichen Neigungen und Begabungen gestellt.

Die Leistungsaufgaben sind so viele, dass man nicht alle in der vorgegebenen Zeit schaffen kann. Es soll hier nur getestet werden, wie gut man mit Zeitdruck umgehen kann, ob man die Aufgaben lieber versucht, auf Masse zu bearbeiten, dabei aber eine erhöhte Fehlerquote in Kauf nimmt oder ob man linear, von oben nach unten vorgeht und sich für jede einzelne Aufgabe Zeit nimmt.

1. Visuelles Denkvermögen: Welche Figur muss im leeren Feld eingesetzt werden?

Dargestellt ist ein Quadrat mit drei mal drei Feldern. Acht Felder enthalten eine Figur, das neunte nicht. Aus einer Reihe von Bildern soll nun das richtige Bild ausgewählt werden, was die Reihe sinnvoll ergänzt.

2.Selbstbeschreibung

Untereinander werden ca. 50 Sätze aufgelistet, welche man mittels Mutliple-Choice ausfüllen soll. Beispielsweise der Satz: Ich lerne gerne Fremde Menschen kennen. 1 = stimmt überhaupt nicht, 5 = stimmt vollkommen

3. Sprachbeherrschung: Wie gut können sie juristische Texte verstehen und anwenden?

Gezeigt wird ein Gesetzestext, darunter vier bis sechs Fälle (in Textform). Mit ja oder nein zum ankreuzen soll man bestimmen, ob das entsprechende Gesetz in diesem Fall zur Anwendung kommt oder nicht.

4. Merkfähigkeit: Was war vorher zu sehen?

Gezeigt werden vier bis sechs Bilder. Diese haben unterschiedliche Formen, sind unterschiedlich farblich gefüllt und zeigen in unterschiedliche Richtungen. Man hat 10 bis 30 Sekunden Zeit, um sich die Bilderreihe einzuprägen. Danach werden Fragen dazu gestellt, beispielsweise: Der Pfeil in der zweiten Spalte, zeigte er nach links? Welches Bild in Zeile zwei war komplett schwarz, welches Bild war gestreift?

5. Sprachbeherrschung: Welche Schreibweise ist richtig?

Ein Wort oder ein Satz wird in drei bis fünf verschiedenen Schreibweisen angegeben, man soll die richtige Schreibweise ermitteln und ankreuzen.

6. Logik (Mathematik): Mit welcher Zahl ist die Gleichung lösbar?

Vorgebeben ist entweder ein Zeichen für eine Zahl, zwei Zeichen für zwei Zahlen und drei Zeichen für drei Zahlen. Gleiche Zeichen stehen für gleiche Zahlen, unterschiedliche Zeichen für unterschiedliche Zahlen. Beispiel: <> x 2 = 2 | <> = 3 | <> = 5 | <> = 0 | <> = 1

Die Zahl 1 wäre in diesem Fall die richtige Lösung.

7. Logik (Sprachbeherrschung): Welches Wort bedeutet das Gegenteil?

Gegeben ist ein fettgedrucktes Wort, darunter fünf weitere Wörter. Eines davon bedeutet genau das Gegenteil des vorgegebenen Wortes. Dieses soll angekreuzt werden.

8. Logik (Mathematik): Welche Zahl stimmt nicht?

In jeder Zeile befinden sich neun Zahlen. Jede Zeile ist nach einer bestimmten Regel aufgebaut, eine zahl verstößt gegen diese Regel, diese soll angekreuzt werden.

9. Sprachbeherrschung: Entsprechen die Aussagen dem Text?

Hier wird ein Text vorgegeben, danach eine ganze Reihe von Fragen. Mit ja oder nein soll man ankreuzen, ob diese Fragen laut Text der Wahrheit entsprechen oder nicht.

10. Logik (Sprachbeherrschung): Welches sind die falschen Lösungsalternativen?

Hier geht es darum, aus vorhandenen Informationen Schlüsse zu ziehen. Man erhält drei Informationen und drei Lösungsalternativen. Man soll zwei Lösungsalternativen ausschließen (und auch ankreuzen), weil nur dann die richtige Lösung übrigbleibt.

11. Logik (Sprachbeherrschung): Welche Wörter passen am besten zum vorgegebenen Wort?

Gegeben ist ein fett gedrucktes Wort, darunter fünf Wörter. Zwei von den fünf lassen sich, mit dem fett gedruckten Wort zusammen, zu einem Oberbegriff zusammenfassen.

12. Logik (Sprachbeherrschung): Wortpaare

Es werden die Verhältnisse von Worten zueinander verglichen. (Beispiel: Vogel : Nest = Mensch : ? Vorschläge: Luft | Erde | Garten | Feder | Haus; Das Wort Haus wäre in diesem Fall korrekt.)

13. Mathematik: Grundrechenarten

Prozentrechnung, Flächenberechnung, Addition, Subtraktion, Division und Multiplikation wurden in unterschiedlichen Aufgaben abgefragt.

14. Merkfähigkeit: Welche Zahlen wurden genannt?

Vorgegeben ist hier ein Text, in welchem verhältnismäßig viele Informationen genannt werden. Die Fragen im Anschluss nehmen Bezug auf den Text. Je nach Länge des Textes hat man 10 bis 50 Sekunden Zeit, sich den Text einzuprägen.


Geprüfte Qualität

Buchtipps

Die Bewerbung zur Ausbildung im öffentlichen Dienst (Verwaltung)

Auswahlverfahren im nichttechnischen Dienst: Bewerbung, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch, Assessment Center

Die Bewerbung zur Ausbildung im öffentlichen Dienst (Verwaltung)

ISBN 978-3-95624-043-0

386 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung im öffentlichen Dienst (Verwaltung)

Eignungstests im nichttechnischen Dienst

Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung im öffentlichen Dienst (Verwaltung)

ISBN 978-3-941356-21-4

652 Seiten39,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

30,- Euro für Ihre Erfahrungen!

Ihre Erfahrung ist Geld wert! Das Vorstellungsgespräch ist geführt? Der Einstellungstest bestanden? Dann verraten Sie uns Ihre Prüfungserfahrungen – und wir füllen Ihr Sparschwein. mehr...

Geprüfte Qualität