Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zur Arbeitseinstellung im Vorstellungsgespräch

„Was treibt Sie an, wie schöpfen Sie Ihre Motivation?"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

Ob in beruflicher oder privater Hinsicht: Was den Kandidaten motiviert – also antreibt, bewegt – spielt für die Personalverantwortlichen eine zentrale Rolle. Mittlerweile sind die Gesprächsteilnehmer freilich weit hinaus über die Phase des vorsichtigen Abtastens anhand der Punkte Freizeit, Hobbys und Interessen. Obwohl der Job mit keinem Wort erwähnt wird, zielt diese Frage eindeutig auf Berufliches ab.

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Dass Sie es mit der Ausbildung ernst meinen, durften Sie bereits in den vorangegangenen Abschnitten darlegen. Knüpfen Sie nun noch einmal daran an. Selbstverständlich geht es auch jetzt wieder um Ihre Selbstmotivation, das heißt um Ihre inneren Beweggründe – und nicht um äußere Anreize: Weder die monatliche Gehaltsüberweisung noch der elterliche Ehrgeiz ist als Motivationsquelle akzeptabel. Lassen Sie anklingen, dass Sie sich mit Ihrer Arbeit identifizieren, dass Sie sich Ziele setzen und diese erreichen wollen.

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

„Mich motiviert es besonders, wenn ich mich für eine Sache einsetze und dadurch am Ende ein gutes Ergebnis erreiche. Das ist doch die schönste Bestätigung dafür, dass man etwas gut gemacht hat. Im Moment ist es mein größtes Ziel, meine Ausbildung erfolgreich zu absolvieren. Aber ich sehe diese Zeit eher als Marathon, nicht als Sprint – eine Lehre absolviert man ja nicht von heute auf morgen. In der nächsten Zeit geht es für mich darum, Schritt für Schritt ein bisschen dazuzulernen. Dass man Woche für Woche immer etwas mehr kann, finde ich sehr motivierend."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

www.etrainer.de

www.etrainer.de

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität