Menu Start

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:

Fragen zu Branche, Betrieb und Ausbildungsverlauf im Vorstellungsgespräch

„Stellen Sie sich vor, Sie wären unser Kunde: Welche Vor- und Nachteile sehen Sie in unseren Angeboten?"

Hintergrund im Vorstellungsgespräch

Wer von dem, was er tut, nicht überzeugt ist, wird es wohl kaum mit besonderer Hingabe tun. Und wahrscheinlich auch nicht mit der nötigen Sorgfalt. Anders ausgedrückt: Man sollte hinter den Produkten und/oder Dienstleistungen „seiner" Firma stehen und sich damit identifizieren können – wo bliebe sonst die Motivation? Die Interviewer gehen davon aus, dass Sie sich mit den Angeboten des Einstellungsbetriebs auseinandergesetzt und sich von deren Qualitäten überzeugt haben.

Worauf kommt es an im Vorstellungsgespräch?

Streichen Sie die Vorteile deutlich heraus. Und was die Nachteile angeht: Natürlich sollten Sie im Vorstellungsgespräch keine ellenlangen Mängellisten aufzählen. Aber einen Negativaspekt müssen Sie nennen, daran führt aufgrund der Fragestellung kein Weg vorbei. Gehen Sie diplomatisch und kundenorientiert auf Defizite ein, argumentieren Sie abwägend, analytisch und nutzbezogen.

Haben Sie gedanklich eine gute und ehrliche Antwort formuliert? Diese Bespiel-Antworten helfen Ihnen weiter!

Bespiel-Antwort im Vorstellungsgespräch

Lebensmittel-Einzelhandel:
„Das ist eine schwierige Frage, da muss ich nachdenken ... Hmm, Sie bieten eigentlich schon fast alles an, was man so an Lebensmitteln braucht, und das zu guten Preisen. Das würde ich als klaren Vorteil sehen. Aber die Nachteile? Spontan würden mir jetzt Bio-Artikel einfallen ... Aber nein, ich glaube, die haben Sie auch reichlich im Angebot. Also, ich persönlich esse ja gerne Stückchen zum Frühstück. Ok, da würde ich mir manchmal schon ein bisschen mehr Auswahl wünschen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich Kreppel oder andere Backwaren gut verkaufen würden. Zumindest wäre das für mich als Kundin sehr interessant."

Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch: Der Einstellungstest

Das Bewerbungsgespräch ist häufig nicht die erste Station des Auswahlverfahrens: Viele Unternehmen und Behörden veranstalten vorab erst einmal einen Einstellungstest oder Eignungstest, um herauszufinden, wer für die betreffende Stelle geeignet ist. Nur wer den Test erfolgreich meistert, wird anschließend zum Assessment-Center oder Vorstellungsgespräch eingeladen.
Hier kannst du Einstellungstests und Eignungstests kostenlos für verschiedene Berufe üben!

zum nächsten Artikel
zur Fragen-Übersicht


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität