Menu Start

Der Hindernisparcours beim Zoll

Der Hindernisparcours beim Zoll

Der Hindernisparcours im Sporttest beim Zoll

Achtung: Seit 2014 veranstaltet der Zoll im Auswahlverfahren keinen Sporttest mehr. Die folgenden Informationen zum Hindernisparcours beziehen sich auf das früher gültige Verfahren.

Wie verlief der Hindernisparcours beim Zoll?

Der Hindernisparcours war ein echter Härtetest im Zoll-Auswahlverfahren. Mit insgesamt fünf Stationen stellte er alle Aspekte des Bewegungsvermögens auf die Probe: Die Länge des Hindernisparcours zehrte an der Ausdauer, Richtungswechsel auf engstem Raum erforderten Antrittsschnelligkeit und Koordination. Das Überklettern der Sprossenwände verlangte Kraft und Beweglichkeit, während sich beim Gang über die umgedrehte Turnbank Koordination und Balancegefühl auszahlten.

Die einzelnen Aufgaben des Hindernisparcours waren auf verschiedene Weisen zu bewältigen: Die umgedrehte Turnbank galt es der Länge nach zu überlaufen, die Sprossenwände und die Turnbank musste man überklettern und das aufgekantete Kastenteil durchkriechen. Hatte man die vorgeschriebene Rundenzahl absolviert, notierten die Prüfer die benötigte Zeit auf die Sekunde genau.


Geprüfte Qualität

Buchtipp

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei und Zoll

Bewerbung, Einstellungstest, Sporttest, Vorstellungsgespräch, Assessment Center, Ärztliche Untersuchung

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei und Zoll

ISBN 978-3-95624-022-5

442 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Geprüfte Qualität