Die Bewerbung zur Ausbildung:
Der funktionale Lebenslauf

Der funktionale Lebenslauf orientiert sich statt an zeitlichen Abfolgen eher an inhaltlichen Aspekten. Innerhalb der thematisch gebildeten Abschnitte stehen die Stationen klassisch in chronologischer oder gegenchronologischer Ordnung. Ein funktionaler Lebenslauf erlaubt dem Personaler einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten schulischen oder beruflichen Informationen. Außerdem bietet sich der funktionale Lebenslauf an, um Lücken im Lebenslauf zu kaschieren oder wenn einige bisherige Aktivitäten mit dem anvisierten Ausbildungsberuf wenig zu tun haben sollten.

Funktionaler Lebenslauf: Beispiel mit Kommentar

Ein Beispiel, wie ein funktionaler Lebenslauf zur Bewerbung um eine Ausbildung aussehen könnte:

Funktionaler Lebenslauf für die Bewerbung zur Ausbildung (pdf)

Funktionaler Lebenslauf für die Bewerbung zur Ausbildung

Tobias Bäumer möchte den Beruf des Kaufmanns im Groß- und Außenhandel im Computerbereich erlernen. In seinem funktionalen Lebenslauf betont er die eigenen Stärken überzeugend: vor allem, indem er seine einschlägigen Vorkenntnisse im Großhandel und in der Computerbranche im Bereich „Praktische Erfahrungen" bündelt. So wird die Kategorie für den Personaler zu einem sehr stichhaltigen Einstellungs-Argument.

Da Tobias innerhalb der Kategorien gegenchronologisch sortiert, rückt der Eintrag zum Gymnasium an die erste Position des Lebenslaufs – ein weiterer geschickter Schachzug: So kann er an prominenter Stelle auf seine Abiturfächer verweisen, von denen gleich drei (Mathe, Deutsch und Englisch) relevant für eine kaufmännische Ausbildung sind. Auch das Wahlpflichtfach Wirtschaft steht in plausiblem Zusammenhang zur Berufswahl.

Buchtipp

Die Bewerbung zur Ausbildung

Anschreiben, Lebenslauf, Online-Bewerbung – die besten Bewerbungsmuster für über 40 Berufe

Die Bewerbung zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-017-1

248 Seiten24,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch