Erfahrungsbericht Kaufmann im Groß- und Außenhandel – Selgros

Der Einstellungstest und das Vorstellungsgespräch für die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Mit dem 1. Halbjahreszeugnis habe ich mich um einige kaufmännische Berufe beworben. Auch bei der Bank habe ich mich beworben. Dort habe ich aber in den Tests schlecht abgeschnitten. Die Tests waren irgendwie ganz komisch. Du bist da total unter Zeitdruck gestellt worden und dann solltest du auch noch die Aufgaben richtig lösen. Zu manchen Aufgaben bin ich erst gar nicht gekommen. Der Test zum Groß- und Außenhandelskaufmann war zwar auch schwer, fiel mir aber doch etwas leichter. Da musstest du auch keine blöden Fragen zu deiner Persönlichkeit beantworten. Die Aufgaben waren alle zu schaffen, bis auf wenige habe ich alle beantwortet. Nach dem Test hatte ich gemischte Gefühle.

Zwei Wochen später habe ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen.

Wir waren eine Gruppe mit fünf Bewerbern und mussten eine Reise nach Afrika planen. Jeder musste etwas dazu sagen und ich habe freiwillig die Informationen auf ein großes Blatt geschrieben. Das hat einen guten Eindruck gemacht bei den Prüfern. Es war wichtig, bei der Reise an alles zu denken. Wir mussten alles organisieren, Unterkunft, Flug, Verpflegung, Impfung gegen Krankheiten usw. Dann mussten wir das Ergebnis kurz in fünf Minuten vortragen. Weil ich alles geschrieben hatte, habe ich auch den Start gemacht beim Vortrag. Dann habe ich das Wort weitergegeben an den nächsten Bewerber. Nach fünf Minuten sind wir dann gebeten worden zum Schluss zu kommen.

Nach der Gruppenarbeit mussten wir runter in den Markt und Probearbeiten. In der Zwischenzeit wurden die Vorstellungsgespräche geführt. Ich war nur ganz kurz im Markt und wurde wieder in den Raum gerufen. Es ist wichtig, dass ihr bei der Probearbeit gute Fragen stellt und euch dafür interessiert.

Im Vorstellungsgespräch bin ich dann von 2 Mitarbeitern der Personalabteilung befragt worden. Sie haben mir gesagt, dass ich einen guten Test gemacht hätte und auch in der Gruppenarbeit einen positiven Eindruck hinterlassen hätte durch meine aktive und aufgeschlossene Art. Ich habe gesagt, dass es mir Spaß macht in der Gruppe eine Aufgabe zu lösen. Da kann jeder seine Meinung sagen, und mehrere Meinungen sind immer besser als eine Meinung. Wichtig ist, dass man sich dann auf eine Lösung einigt. So war ich schon voll im Gespräch. Ich habe dann noch etwas zu meinen Hobbys erzählt, da ich danach gefragt wurde. Ich spiele aktiv Fußball. Sie wollten wissen, auf welcher Position ich spiele und ob ich auch fleißig Tore schieße. Ich habe gesagt, dass ich nicht immer ein Tor schieße, aber meistens das entscheidende Tor. Das kam auch super an, da einer von beiden Prüfern auch Fußball gespielt hat. Vielleicht können wir mal gegeneinander spielen, sagte ich. Er sagte, dass wir vielleicht auch miteinander spielen könnten, wenn ich denn den Ausbildungsplatz bekommen würde. Da habe ich erst mal einen leicht roten Kopf bekommen. Zum Schluss ist mir dann gesagt worden, wie es nun weiter geht. Ich sollte in der nächsten Woche eine Antwort erhalten.

Anfang der Folgewoche habe ich dann einen Anruf bekommen. Der freundliche Prüfer aus dem Vorstellungsgespräch hat mir mitgeteilt, dass ich den Ausbildungsplatz bekomme und wollte wissen, ob ich noch daran interessiert sei. Ich habe natürlich gleich zugesagt und mich bedankt. Dann in der nächsten Woche habe ich die Zusage auch per Brief erhalten. Das war vielleicht eine Erleichterung.

Buchtipps

Der Einstellungstest / Eignungstest zur Ausbildung im Handel und Verkauf

Geeignet für alle Berufe im Einzelhandel, Groß- und Außenhandel und Verkauf

Der Einstellungstest / Eignungstest zur Ausbildung im Handel und Verkauf

ISBN 978-3-95624-034-8

394 Seiten39,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

ISBN 978-3-95624-000-3

380 Seiten19,95 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

30,- Euro für Ihre Erfahrungen!

Ihre Erfahrung ist Geld wert! Das Vorstellungsgespräch ist geführt? Der Einstellungstest bestanden? Dann verraten Sie uns Ihre Prüfungserfahrungen – und wir füllen Ihr Sparschwein. mehr...